Sie befinden sich hier: | Aktuelles


alle Beiträge anzeigen | neue Suche
Aktuelles vom 21.03.2016
 

Green Fashion nur für Männer

Marlowe nature eröffnet bundesweit einzigen Shop

Einen ganzen Laden nur mit nachhaltig produzierter Männermode - das gibt es jetzt einmalig in Deutschland: Am 19. März 2016 eröffnete "Marlowe nature - men & sports" in Hamburgs Uni-Viertel für die ökobewusste männliche Kundschaft.

"Die Zeit ist reif für einen Laden, in dem umweltbewusste Männer modische und tragbare Kleidung finden", sagt Manfred Ott, der gemeinsam mit seiner Frau Uli und Tochter Lena Schulz seit mehr als 24 Jahren mit einem der ersten Biomode-Geschäfte für Frauen "Marlowe nature - green fashion" Erfolgsgeschichte schreibt.

Wunderschöne, differenzierte Modemarken für Frauen wurden entwickelt, so Uli und Manfred Ott, die den Naturtrend im Modebereich früh erkannten. Und nun holen die Männer auf. Immer mehr Brands entwickeln moderne und innovative Menswear, die sich gut anfühlt. "Wachsende Vielfalt der Labels und gestiegenes Interesse an männlicher Biomode - die Zeichen der Zeit stehen auf Grün für den Mann", so die Pioniere in Sachen nachhaltiger Mode.

Auf den großen Messen, der "Innatex" bei Frankfurt sowie der "Ethical Fashion Show" und dem "Green Show Room" in Berlin sind Männer-Models in grüner Mode längst keine Exoten mehr. Der Anteil der Männermode der exclusiven High-Fashion im "Green-Show-Room" liegt inzwischen bei zehn Prozent. Bei der zeitgeistigen Street- und Casualwear liegt der Anteil sogar bei 25 Prozent. "Gerade in diesem Segment registrieren wir eine sehr postitive Entwicklung", so Olaf Schmidt, Vice President Textiles & Textile Technologies der Messe Frankfurt.

Eco-Fashion, so Schmidt, sei heute absolut auf der Höhe der Zeit: Dies spiegele sich auch in den Ausstellerzahlen in Berlin wieder: "Vor vier Jahren haben wir die Messe mit 36 Labels gestartet, jetzt kommen wir auf insgesamt 166 deutsche und internationale Labels. Und wir sehen weiterhin großes Potenzial im grünen Segment." Diesen Trend bestätigt auch Alex Hitzel, Projektleiter der mit 300 Ausstellern inzwischen völlig ausgebuchten, ältesten und größten grünen Messe, der "Innatex" in Wallau bei Frankfurt. Das Thema Nachhaltigkeit beschäftige die komplette Modeindustrie.
Nicht nur Ethical-Fashion, auch Concept-Stores sind auf einem grünen Zweig. 60 Concept-Stores bundesweit stellt die Herausgeberin des Blogs "Grüne Mode" und Greenpeace-Detox-Campaignerin Dr. Kirsten Brodde in einer "Grünen Liste" vor ( www.kirstenbrodde.de ).

Das Sortiment im neuen Men-Shop ist breit gefasst: Labels wie Knowledge Cotton Apparel und Brainshirt bieten Blazer und Hemden an mit Liebe zum Detail, fein wie sportiv mit Streifendesign, Karo und Uni. Dazu wird es eine große Auswahl an Jeans etwa von K.O.I. und Goodsociety - mit lässigen Designs ohne Verfallsdatum geben. Die Shirts und Pullis von Armedangels, die Zipperjacken und Hoodies der Hamburger Jungs von recolution kommen maritim daher. Die hautnahe Funktionswäsche aus superfeinen Merinofasern von Engel Sports und die Wäschekollektion aus glattem Biobaumwolltrikot - von Bread & Boxers - bieten exzellentes Tragegefühl.

Die Materialien der Mode von Marlowe nature sind super angenehm: Baumwolle, Seide, Wolle und Regeneratfasern (hergestellt aus nachwachsendem Holz,- Bambus- oder Sojamaterial). Sie werden überwiegend nach GOTS-Richtlinien produziert: zertifiziert nach dem Global Organic Textile Standard, dem weltweit führenden Standard für die Verarbeitung von Textilien aus biologisch erzeugten Naturfasern. Auf hohem Niveau definiert er umwelttechnische Anforderungen entlang der gesamten textilen Produktionskette und gleichzeitig die einzuhaltenden Sozialkriterien. Die Qualitätssicherung erfolgt durch eine unabhängige Zertifizierung der gesamten Textillieferkette (www.global-standard.org/de/the-standard/general-description.html).

Eine Besonderheit haben die Otts mit Männer-Mode aus Hanf von Marken wie HempAge und Braintree im Sortiment. "Hanf ist eine alte Kulturpflanze, die früher hier in Europa einen großen Anteil an der Faserherstellung hatte, aber leider ziemlich in Vergessenheit geraten ist", so Manfred Ott. Dabei hat Hanf wunderbare Trageeigenschaften, ähnlich wie Leinen, und laugt die Böden nicht aus wie Baumwolle. Nachhaltige Mode steht auch für zeitloses, schlicht-schönes Design, das sich - anders als bei schnell überlebter Fast-Fashion - viele Jahre tragen lässt.
"Wir freuen uns über unser reichhaltiges Sortiment", so Lena Schulz, die auch gleich einen Ausblick auf die nächste Herbstsaison gibt: Dann kommen nämlich die kuscheligen irischen Strickpullover direkt aus Donegal von einem alten Familienbetrieb.

Marlowe nature - men & sports befindet sich an der Straße Beim Schlump 9 - direkt gegenüber vom Frauen-Geschäft (Beim Schlump 5) an der Ecke Bogenstraße in Hamburg Eimsbüttel.

Weitere Informationen finden Sie unter www.marlowe-nature.de