Sie befinden sich hier: | Aktuelles


alle Beiträge anzeigen | neue Suche
 
Aktuelles
Essen der Zukunft - Wie werden wir alle satt?
Filmvorführung und Podiumsdiskussion zu den Möglichkeiten einer nachhaltigen Ernährung
Der Ökomarkt Verbraucher- und Agrarberatung e.V., ecoplanfinanz sowie die Öko-Regionalinitiative Nord BIÖRN e. V. laden am Mittwoch, den 14. November 2018 um 19 Uhr zur gemeinsamen Diskussionsveranstaltung zum Thema "Nachhaltige Ernährung" in die "ALTE MU" in Kiel ein. Unter dem Motto "Essen der Zukunft -Wie werden wir alle satt?" beginnt die Veranstaltung mit einer 30-minütigen Kurzfassung des Filmes "10 Milliarden" von Valentin Thurn. Dem schließt sich eine Podiumsdiskussion an, bei der alle Interessierten gemeinsam mit den ExpertInnen über alte und neue Anbau- und Ernährungsweisen diskutieren können.

 
Aktuelles
Öko-Landbau kann beides: Welternährung und Klima
Welternährung und Klima
Die Zahl der Hungernden steigt und im Kampf gegen den Klimawandel sind bislang nicht einmal die Ziele der Weltgemeinschaft ausreichend. Diese zwei Nachrichten der vergangenen Woche machen aus Sicht des Öko-Verbands Naturland den engen Zusammenhang zwischen Landwirtschaft, Ernährungssicherung und Klimawandel deutlich. "Wir müssen gegen beides zusammen vorgehen: den Hunger und den Klimawandel", fordert deshalb Naturland Präsident Hubert Heigl.

 
Aktuelles
Landwirtschaft am Scheideweg
Zivilgesellschaftliches Bündnis fordert öffentliche Auseinandersetzung um die Zukunft der Ernährung und veröffentlicht zum Welternährungstag 2018 eine neue Streitschrift. Slow Food Deutschland unterstützt dies als Partner
Die Missernte des Sommers 2018 zeigt, dass die industrielle Landwirtschaft dem Klimawandel nicht gewachsen ist. Im Gegenteil: Sie feuert ihn weiter an. Sie zerstört die Bodenfruchtbarkeit, erschöpft die Wasservorräte und beschleunigt den Artenschwund. Die Ernährung zukünftiger Generationen steht auf dem Spiel.

 
Aktuelles
Mehr als 8.500 Kilogramm Müll beim Internationalen Küstenputztag gesammelt
Hunderte Gewässerretter engagierten sich für saubere Strände, Flüsse und Seen
In diesem Jahr befreiten so viele Gewässerretter wie nie zuvor Strände an Nord- und Ostsee, Flüsse und Seen im Rahmen des Internationalen Küstenputztags von Müll. Die Aktiven des NABU und der großen Wassersportverbände sammelten insgesamt 8.510 Kilogramm Abfälle.

 
Aktuelles
Meet Your Local Farmer
Gemeinsam schnippeln und schlemmen im Gewächshaus der Demeter Gärtnerei Sannmann
Der Ökomarkt Verein und die Demeter Gärtnerei Sannmann laden am Samstag, den 27. Oktober 2018 von 13-16 Uhr im Rahmen der europaweiten Aktionstage "Good Food & Good Farming" zu einem Besuch der Gemüse-Gärtnerei in die Vierlanden ein. Einen Nachmittag lang erleben die Teilnehmenden Bio-Landbau in der Praxis und erfahren mehr zur nachhaltigen Ernährung beim Schnippeln und Schlemmen von selbst zubereiteten Bio-Snacks.

 
Aktuelles
IPCC-Bericht: Umstellung der weltweiten Wirtschaftsweise nötig
BUND fordert wirksame Maßnahmen, um 1,5-Grad-Grenze nicht zu reißen
Zur heutigen Veröffentlichung des Sonderberichts des Weltklimarats IPCC sagte der Vorsitzende des Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND), Hubert Weiger: "Der Bericht wird als eine der wichtigsten Veröffentlichungen unserer Zeit in die Geschichte eingehen. Er zeigt, dass die katastrophalen Folgen des Klimawandels schon bei einer globalen Erwärmung von mehr als 1,5 Grad eintreten."

 
Aktuelles
"9 von 10 Bananen verkaufen sich unter Wert"
TransFair will das ändern und fordert Supermarktketten zu einer Komplettumstellung auf 100 Prozent Fairtrade-Bananen auf.
In Hamburg trieben die unfairen Bananen ihr Unwesen! Auf dem Gerhart-Hauptmann-Platz entlarvten die Aktions-Bananen die krummen Geschäfte mit derbeliebten gelben Frucht, lockten Passant*innen in die "Preisfalle" und zeigten unter dem Motto: "9 von 10 Bananen verkaufen sich unter Wert" auf, was sich ändern muss.

 
Aktuelles
Verpackungsflut im Regal? Nicht im Bio-Fachhandel!
Test zeigt: Den Weg zur Nachhaltigkeit gehen Handel und Verbraucher gemeinsam
Die Mehrheit der Verbraucher in Deutschland verknüpft ein nachhaltiges Leben vor allem mit dem eigenen Einkauf und Konsum. Neben der bewussten Kaufentscheidung für Bio spielt das Thema Verpackung für mehr und mehr Menschen eine entscheidende Rolle.

 
Aktuelles
Mit Ökolebensmitteln Klimaziele erreichen
Im Rahmen ihrer Biodiversitätskampagne "Vielfalt verbindet" fordert die Assoziation ökologischer Lebensmittelhersteller (AöL) den Ausbau und Schutz ökologisch bewirtschafteter Flächen, die sich positiv auf das Klima auswirken.
Dass unsere Gesellschaft und die natürlichen Grundlagen unseres Lebens durch den Klimawandel bedroht sind, ist nicht erst seit dem trockenen Sommer 2018 bekannt. "Das Klimaziel 2020 werden wir verpassen", so der geschäftsführende Vorstand der AöL, Dr. Alexander Beck. "Deswegen muss die Politik unbedingt nachjustieren und die klimafreundlichen Ökolebensmittelwirtschaft schneller und weiter ausbauen, als bisher vorgesehen.

 
Aktuelles
Schon über 500.000 Tonnen CO2 durch Moorbrand bei Meppen
Miller: Mit besonders geschützten Gebieten wie Mooren muss verantwortlich umgegangen werden
Im Naturschutzgebiet "Tinner Dose-Sprakeler Heide" schwelt seit Wochen ein Moorbrand. Nach Angaben der Bundeswehr, die das Gebiet für Schießübungen nutzt, brennt es auf mittlerweile mehr als acht Quadratkilometern. Die "Tinner Dose" ist auch ein nach europäischem Recht besonders geschütztes Gebiet und hat als Lebensraum für viele Arten eine große Bedeutung. Damit einher geht eine große Verantwortung für den Erhalt dieses Moores.

 
   1 - 10     von 693