Sie befinden sich hier: Startseite


alle Beiträge anzeigen | neue Suche
 
Aktuelles
Hamburgs 1. BIO Running-Dinner
Gemeinsam lecker kochen mit Bio-Produkten für eine ressourcenschonende Ernährung
Der Ökomarkt Verein und Minitopia laden am Samstag, den 15.07.2017 zum ersten BIO Running-Dinner der Hansestadt ein. Jeder Teil des 3-Gänge-Menüs wird an einem anderen Ort serviert. Die After-Dinner-Party findet bei Minitopia, der ersten Community-Stadtfarm in Hamburg-Wilhelmsburg statt. Alle Teilnehmenden sind aufgerufen, ihren Gang mit Bio-Produkten zuzubereiten. Nach Möglichkeit sollte vegetarisch oder vegan gekocht werden sowie regionale und saisonale Bio-Produkte verwendet werden. Auf diese Weise möchten die Organisatoren für eine ressourcenschonende Ernährung werben.

 
Aktuelles
Bohnen, Erbsen, Soja & Co.
EU-Projekt will Anbau von Hülsenfrüchten in Europa vorantreiben
Weniger Importe, weniger Dünger, mehr Nachhaltigkeit - es gibt gute Gründe, den Anbau von Hülsenfrüchten in Europa auszuweiten. Bisher wachsen die wertvollen Eiweißpflanzen hier nur auf wenigen Flächen. Das EU-Projekt TRUE mit Partnern aus 10 Ländern will das ändern.

 
Aktuelles
Ökomonitoring-Bericht 2016
Ergebnisse des vorgestellten Ökomonitoring-Berichts stellen gesundheitliche Vorteile einer ökologisch ausgerichteten Ernährung unter Beweis
Im Rahmen der Landespressekonferenz stellte der Minister für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Peter Hauk die aktuellen Zahlen und Erkenntnisse aus dem Ökomonitoring-Bericht 2016 vor. Mit dieser jährlich durch die Landesbehörden durchgeführten Untersuchung lassen sich erneut die gesundheitlichen Vorteile einer ökologisch ausgerichteten Ernährung unter Beweis stellen. Die Lebensmittelkontrolleure attestierten der untersuchten Bio-Ware erfreulicherweise weitestgehend Echtheit und Rückstandsfreiheit. Damit wird den Erwartungen der Verbraucher beim Kauf von Bio-Produkten Rechnung getragen. Öko-Lebensmittel halten, was sie versprechen, und rechtfertigen eindrücklich das ihnen von immer mehr Käufern entgegengebrachte hohe Vertrauen.

 
Aktuelles
Nachhaltig unterwegs
10 Tipps für Reisende
Das Jahr 2017 haben die Vereinten Nationen zum Internationalen Jahr des nachhaltigen Tourismus für Entwicklung erklärt. In seinem Einkaufsratgeber "Der Nachhaltige Warenkorb" unter www.nachhaltiger-warenkorb.de zeigt der Rat für Nachhaltige Entwicklung, wie der Urlaub umweltfreundlich wird - auch wenn die Reise bereits gebucht ist.

 
Aktuelles
Milch - hält länger als man denkt
Milch ist beliebt: 52 Liter Milch und 17 Kilogramm Joghurt verbrauchte jeder Deutsche im Jahr 2015.
Milch ist beliebt: 52 Liter Milch und 17 Kilogramm Joghurt verbrauchte jeder Deutsche im Jahr 2015. Doch nicht alle gekauften Milchprodukte werden verzehrt, oft landen sie auch unnötig im Abfall, weil das Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) falsch interpretiert wird. Dabei sind selbst empfindliche Produkte wie Milch, Sahne oder Joghurt oft auch nach Ablauf des MHDs noch gesund und lecker. Die Initiative Zu gut für die Tonne! des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft erklärt, worauf zu achten ist.

 
Aktuelles
Civil20
Wie die Zivilgesellschaft Einfluss auf den G20-Gipfel nehmen will
Die Globalisierung steckt in der Krise - noch nie hat die Welt größere Ungerechtigkeitsstrukturen erlebt. Regierungen sehen sich nicht mehr in der Lage, globale Herausforderungen zu bewältigen, die Ungleichheit wächst weltweit. Immer mehr Menschen fühlen sich von den Errungenschaften der Globalisierung ausgeschlossen. In diesem zunehmend instabilen Kontext hat die deutsche G20-Ratspräsidentschaft unter dem Leitmotiv "Eine vernetze Welt gestalten" begonnen.

 
Aktuelles
Einmischen statt zuschauen: G20-Alternativgipfel mit internationalen Gästen
Am 5. und 6. Juli findet der "Gipfel für globale Solidarität" im Hamburger Kulturzentrum Kampnagel statt.
Seit mehreren Monaten bereitet ein Bündnis aus 65 Organisationen und Initiativen in Hamburg den Alternativgipfel im Vorfeld des G20-Treffens vor. Weltoffen soll dieser Gipfel der Alternativen sein und - im Gegensatz zum hermetisch abgeschotteten G20-Treffen - frei zugänglich für Bürgerinnen und Bürger bundesweit wie international. Mit dem "Gipfel für globale Solidarität" schafft das Bündnis einen Raum für Kritik an der neoliberalen Globalisierung, für die die G20 steht. Ziel ist zugleich, über die Umsetzung einer solidarischen Politik zu sprechen und sich zu vernetzen.

 
Aktuelles
Meeresatlas 2017 zeigt beispiellosen Druck auf die Ozeane
Heinrich-Böll-Stiftung, Kieler Forschungsverbund Exzellenzcluster "Ozean der Zukunft" und die Monatszeitung für internationale Politik, Le Monde Diplomatique
Die Weltmeere stehen unter zunehmenden Druck und verändern sich rapide: Sie sind überfischt, verschmutzt und vermüllt, sie heizen sich auf und versauern, die Artenvielfalt nimmt ab - und zugleich verstärken sich die Auswirkungen dieser Prozesse gegenseitig. Das zeigt der "Meeresatlas 2017" , der Daten und Fakten über unseren Umgang mit dem Ozean präsentiert. Die Herausgeber - Heinrich-Böll-Stiftung, der Kieler Forschungsverbund Exzellenzcluster "Ozean der Zukunft" und die Monatszeitung für internationale Politik, Le Monde Diplomatique - haben in 18 Beiträgen die wichtigsten Dimensionen zur Wechselwirkung zwischen den Menschen, dem Ozean und seiner Küsten zusammengetragen. Gemeinsam fordern sie ein Umdenken und ein umfassendes internationales Kontroll- und Schutzsystem für die Ozeane. Der Meeresatlas bietet auf 50 Seiten und in rund 80 Grafiken Daten, Fakten und Zusammenhänge über unseren Umgang mit dem Ozean. Der Meeresatlas wird kostenlos ausgegeben und auf Anfrage Bildungseinrichtungen als Unterrichtsmaterial klassensatzweise zur Verfügung gestellt.

 
Buch- und Film-Tipps|Appetitanregende Kochbücher
Lokal- Das Kochexperiment
Georg Schweinsfurth & Simon Tress
Zwei Freunde. Elf Reisen. Ein Kochbuch. Vor knapp 15 Jahren war es noch ganz normal, Obst, Gemüse, Getreide, Milch oder Fleisch aus der eigenen Region zu beziehen. Doch über die Jahre hat sich die Bezeichnung und auch der wahre Ursprung der Regionalität verfälscht und kommerzialisiert. Georg Schweisfurth und Simon Tress machen sich daher auf die Suche nach dem echten = lokalen Geschmack.

 
Buch- und Film-Tipps|Interessante Sachbücher
Atlas der Umweltmigration
Dina Ionesco, Daria Mokhnacheva, Francois Gemenne
Die Anzahl der Menschen, die vor Krieg, Verfolgung und Konflikten fliehen, war noch nie so hoch wie heute. Ende 2015 waren weltweit 65 Millionen Menschen auf der Flucht. Doch was, wenn in den nächsten Jahrzehnten weitere 200 Millionen hinzukommen? Menschen, die der Klimawandel in die Migration treibt - durch steigende Meeresspiegel, Waldbrände und Dürre oder Mangel an Trinkwasser.

 
   1 - 10     von 1036