alle Beiträge anzeigen | neue Suche
Buch- und Film-Tipps|Interessante Sachbücher vom 13.02.2018
 

Gärtnern in Sack, Box und Co.

Selbst versorgen: Flexible und mobil

Urbanes Ernteglück

Dass Gemüse und Obst nicht unbedingt einen großen Garten brauchen, zeigen schon Balkonkästen
oder die immer beliebter werdenden Bäckerkisten. Dass es aber noch weitaus mehr
Möglichkeiten gibt, um eine reiche Ernte zu erzielen, zeigt Dorothea Baumjohann in ihrem Buch "Gärtnern in Sack, Box & Co." (BLV Buchverlag).

Die Pflanzgefäße kommen in den verschiedensten Formen, Farben und Materialien daher: Big-Bags, Tetrapaks, Einkaufstasche, Konservendose oder Kastenbeete - fast alle Gefäße können zum Gärtnern umfunktioniert werden. Der Kreativität sind hier keine Grenzen gesetzt.

Baumjohann zeigt, welche Gefäße sich wofür eignen und gibt viele praktische Gärtnertipps zur Planung sowie der richtigen Pflege. Eine Übersicht über die Gemüse-, Salat-, Kräuter- und Obstsorten, die sich am besten für Kisten und Säcke eignen, machen den Einstieg in das mobile Gärtnern besonders einfach.

So benötigen Möhren und andere Wurzelgemüse extra-tiefe Pflanztaschen, selbstgenähte Pflanztaschen beherrbergen Hokkaido-Kürbisse oder Zucchini. Weidenkörbe eignen sich für Minigurken, Kräuter oder Ananaskirschen. In Kartoffel- und Kaffeesäcken gedeihen Rotkohl, Weißkohl und Brokkoli besonders gut. Die Autorin berät auch bei der benötigten Größe der Pflanzgefäße und der passenden Erde. Mit den vielen Praxistipps steht dem urbanen Gärtnern nichts mehr im Wege.

ISBN: 978-3-8354-1746-5
Preis: 15 €
Verlag: blv