Sie befinden sich hier: | Aktuelles


alle Beiträge anzeigen | neue Suche
 
Aktuelles
Glyphosatnutzung in Deutschland beenden!
SPD-Bundestagsabgeordneter Marco Bülow fordert Landwirte, Kommunen, gewerbliche und private Nutzer dazu auf, ab sofort freiwillig auf Glyphosat zu verzichten
Landwirtschaftsminister Schmidt hat unabgesprochen für Deutschland in der EU für eine weitere Zulassung von Glyphosat gestimmt, so dass das Herbizid mindestens fünf weitere Jahre genutzt werden kann. Marco Bülow fordert zum Handeln auf.

 
Aktuelles
Kein Müllberg zur Weihnachtszeit
Wiederverwenden statt wegwerfen
DUH-Ratgeber zum umweltfreundlichen Verpacken von Geschenken. Bis zu 20 Prozent mehr Verpackungsmüll in der Weihnachtszeit - Wiederverwendung, der Verzicht auf Kunststofffolien und Recyclingverpackungen machen das Schenken umweltfreundlicher - Deutsche Umwelthilfe kritisiert zunehmenden Einsatz von Geschenkpapier mit Kunststoff- und Aluminiumbeschichtung, das nicht recyclingtauglich ist.

 
Aktuelles
Too Good To Go
Die App, die der Lebensmittelverschwendung ein Ende setzen will
Too Good To Go, die App für Lebensmittelrettung, liefert eine konkrete lokale Lösung, damit produzierte Lebensmittel auch konsumiert werden. Einer der Hauptfaktoren für den Klimawandel ist die weltweite Lebensmittelverschwendung. Das Startup kann aktuell das Erreichen wichtiger ökologischer Meilensteine feiern.

 
Aktuelles
Biokreis fordert Rücktritt von Minister Christian Schmidt!
Vertrauen verspielt
Der ökologische Anbauverband Biokreis kritisiert den Alleingang Christian Schmidts bei der Zulassung von Glyphosat in der Europäischen Union um weitere fünf Jahre massiv. "Der Bundeslandwirtschaftsminister hat sich mit seiner Zustimmung zu diesem umstrittenen Totalherbizid ganz klar gegen den Wunsch der Verbraucher nach einer nachhaltigen Landwirtschaft und zugunsten der Chemie-Industrie positioniert", sagt Biokreis-Geschäftsführer Sepp Brunnbauer.

 
Aktuelles
NABU-Tipps für eine umweltfreundlichere Weihnachtszeit
So werden die Feiertage abfallfrei - Beim Weihnachtsbaum auf heimische Kulturen achten
Alle Jahre wieder quellen Mülltüten, Tonnen und Container über: Weihnachten, das "Fest der Liebe und Freude", wird zur Abfallorgie. Berge von Geschenkpapier, Lametta und Plastik wandern in den Müll. Der NABU gibt Tipps für abfallarme Feiertage.

 
Aktuelles
Neue EU-Agrarpolitik braucht Schulterschluss zwischen Bauern und Bürgern
Pläne der EU-Kommission bergen Risiken, die alten Fehler fortzusetzten
Einfache Regeln, mehr Flexibilität und Verantwortung der EU-Staaten sollen nach dem Willen der EU-Kommission Eckpunkte für die gemeinsame EU-Agrarpolitik ab 2020 (GAP) sein, und zu mehr Nachhaltigkeit und Unterstützung für die Bauern führen. "Falls der Fokus der GAP laut Agrarkommissar Hogan wie bisher bei der Exportorientierung liegen soll, ist es zweifelhaft, wie das gelingen soll. Die Kommission würde lediglich die Agrarpolitik der vergangenen Jahre fortsetzen, die Umwelt- und Klimaschäden verschärfte und mit dafür sorgte, dass in Deutschland seit 2013 fast 15.000 Höfe für immer schließen mussten", sagt Jan Plagge, Vorstand des Bund Ökologische Lebensmittelwirtschaft (BÖLW) mit Blick auf die heutige Veröffentlichung.

 
Aktuelles
Nachhaltige Festtage
Feste feiern ohne Reste mit dem Zu gut für die Tonne!-Partyplaner
Ob Weihnachtsfeier oder Silvesterparty: Damit beim Festessen oder auf dem Partybuffet möglichst wenig Reste bleiben, helfen eine gut durchdachte Menüplanung, die richtige Speisenauswahl und nicht zuletzt der interaktive Partyplaner der Initiative Zu gut für die Tonne! des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft.

 
Aktuelles
Bruderhahnrezepte zu Weihnachten
Zum Festtag ein Bruderhahn-Braten
Fakt ist: Damit der Bruderhahn leben kann, muss er gegessen werden. Ein Bruderhahn-Braten ist nicht nur lecker, sondern eignet sich hervorragend für bewussten Fleischkonsum ohne Reue. Ein perfektes Gericht für die Weihnachtstage!

 
Aktuelles
Der Landwirt ist nicht erfolgreicher als die Natur
Artenverlust zerstört Ökosysteme
Wie schwer wiegt der globale Artenverlust? Sind Stoffkreisläufe in einem Ökosystem mit wenig Arten verändert? Um dies zu klären, wurde 2002 das "Jena Experiment" etabliert, eines der größten Biodiversitätsexperimente weltweit. Professor Wolfgang Weisser von der Technischen Universität München (TUM) nennt zwei unerwartete Ergebnisse der Langzeitstudie: Biodiversität beeinflusse knapp die Hälfte der Prozesse im Ökosystem und intensive Grünlandbewirtschaftung erziele keinen höheren Ertrag als eine hohe Biodiversität.

 
Aktuelles
Bio-Rindfleisch: Neues Konzept eint Naturschutz und Landwirtschaft
Vermarktung des Bio-Rindfleischs stellt Grünlandschutz sicher
Forschungsprojekt unter Leitung der Universität Hohenheim verspricht kontinuierliche Belieferung des Marktes und schützt Grünlandflächen und alte Nutztierrassen.

 
   1 - 10     von 590