Ein Service von www.Bio-Hamburg.de

hamburg.bio Messe: Regionale Bio-Lebensmittel erleben - und Saatgut tauschen
Der Ökomarkt Verein auf der Fach- und Verbrauchermesse in der Bio Stadt Hamburg
Am 23. und 24. März 2019 findet zum dritten Mal die hamburg.bio-Messe statt. In der Hamburger Handelskammer können die Besucherinnen und Besucher mit Höfen, Verarbeitern und Händlern sprechen - und natürlich regionale Bio-Lebensmittel probieren. Auch der Ökomarkt e.V. ist mit einem Aktionsstand im Rahmen seines Projektes "Bio gemeinsam entdecken" dabei und informiert über die Besonderheiten des ökologischen Landbaus und den Beitrag von Bio-Produkten zu einer ressourcenschonenden Ernährung.

Welcher Bio-Typ bist du? Wie kann man Bio-Lebensmittel auch günstig und einfach unterwegs essen, ohne dass dabei viel Verpackungsmüll entsteht? Und wie orientiere ich mich im Bio-Label-Dschungel? Gleich mit mehreren Mitmachaktionen klärt der Ökomarkt e. V. über den ökologischen Landbau auf und gibt alltagsnahe Tipps zu einem nachhaltigen Lebens- und Ernährungsstil mit Bio-Produkten. Alleine, miteinander oder auch gegeneinander: Das Bio-Siegel-Memory des Ökomarkt Verein informiert spielerisch über die Label, die auf Lebensmittel zu finden sind und welche davon für die Grundsätze des ökologischen Landbaus stehen. Sozial, kreativ, umweltbewusst oder Gewohnheitsmensch: Der Persönlichkeitstest "Welcher Bio-Typ bist Du?" liefert Einsteigertipps für jeden. Eine Schautafel zeigt außerdem Verpackungsideen für den Snack to go.

Regionale Bio-Lebensmittel erleben

Die Besucherinnen und Besucher können an den Ständen mit Landwirten, Lebensmittel-Verarbeitern und Händlern sprechen - und natürlich auch regionale Lebensmittel probieren. Karl Wolfgang Wilhelm: "Neben Informationen über ökologische Landwirtschaft und all ihren positiven Effekten können die Besucherinnen und Besucher auf der Messe Bio mit allen Sinnen erleben. Die Austeller bieten ein großes Spektrum an Produkten - von Obst und Gemüse, Milch und Fleisch über Brot, Säfte und fertige Gerichte aus kleinen Manufakturen bis hin zum Bio-Bier aus der Region." Edeka Nord präsentiert hier erstmals seine Bio-Aktivitäten. Ein vielfältiges Rahmenprogramm, die Vorstellung des Hamburger Bio-Lotsen und die parallel stattfindende erste Hamburger Saatgutbörse runden die Messe ab.


Mehr Bio aus der Region: Hamburger Bio-Lotse wird vorgestellt

Damit es für Groß- und Endverbraucher, Caterer und Gastronomen künftig noch einfacher wird, sich mit regionaler Bioware zu versorgen, stellt der hamburg.bio e. V. auf der Messe den "Hamburger Bio-Lotsen" vor. Unter den Telefonnummern 040 556350-82 und -83 sowieder Mailadresse bio-lotse@hamburg.bio können sich Firmen, Organisationen und Privatpersonen künftig gezielt darüber informieren, wer Produkte und Leistungen anbietet,die sie suchen.

Rahmenprogramm für Verbraucher und Fachbesucher

Im Rahmenprogramm zur Messe gibt es zum Beispiel Informationen über die Vielfalt der BioHöfe und zur Entwicklung der Biobranche im Norden für Bürgerinnen und Bürger und Informationen zur Biozertifizierung oder zur Schnittstelle zwischen Großhandel und Gemeinschaftsverpflegung für Fachbesucher. Das Thema Saatgut findet in einem Sonderprogramm statt - mit Filmvorführung und Vorträgen zum Thema.

Erste Hamburger Saatgutbörse in Kooperation mit machbar e. V.

Parallel findet im Rahmen der hamburg.bio-Messe die erste Hamburger Saatgutbörse statt. Sie wird veranstaltet mit dem Hamburger Verein machbar e. V. Kinder können auf der hamburg.bio-Messe gemeinsam mit dem Verein Samenbomben herstellen.

Jacqueline Kardel, erste Vorsitzende und Projektleitung für den "March against Bayer(Monsanto)" und den "Saatgutverteiler" bei machbar e. V.: "Das Thema Saatgut interessiert viele. Wir stellen Raum zum Tausch zur Verfügung - sowohl von Saatgut selbst als auch von Informationen - zum Beispiel über die geplanten Saatgutverteiler, die wir an vielen Orten in Hamburg aufstellen wollen. Über die Verteiler sollen die Menschen Saatgut ganz einfach anbieten und mitnehmen können."

Die hamburg.bio Messe ist eine Fach- und Verbrauchermesse für ökologischen Anbau, Lebensmittelverarbeitung und -Vermarktung und alle, die sich für nachhaltige(re) Ernährung interessieren.


Wann
Samstag, 23.03.2019 | 10.00 - 18.00 Uhr
Sonntag, 24.03.2019 | 10.00 - 17.00 Uhr

Wo
Handelskammer Hamburg
Börsensaal
Adolphsplatz, 20457 Hamburg

Wieviel
Tagesticket: 5 €
Kinder bis 12 Jahre in Begleitung eines Erwachsenen zahlen keinen Eintritt.

Das Projekt"Bio gemeinsam entdecken" des Ökomarkt Vereins ist ein vielfältiges Bildungsangebot mit Aktionsständen und Workshops zum Thema Nachhaltiger Konsum für junge Erwachsene in Hamburg und Schleswig-Holstein. Das Projekt informiert Studierende und Auszubildende in Berufsschulen und Universitäten aber auch Verbraucher*innen auf Messen, Hoffesten und anderen Events darüber, dass jedes Lebensmittel seinen gerechtfertigten "Wert" hat. Bei allen Modulen gibt der Ökomarkt e.V. Anregungen, wie der Konsum von Bio-Produkten auch mit einem kleinen Budget möglich ist, z. B. durch Tipps zur Vermeidung von Lebensmittelverschwendung, den bewussten Konsum von tierischen Produkten und den Einsatz von regionalen und saisonalen Bio-Lebensmitteln.

Gefördert durch das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages im Rahmen des Bundesprogramm Ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft (BÖLN) und aus Erträgen derLotterie BINGO! Die Umweltlotterie.


Weitere Informationen:
www.hamburg.bio
www.oekomarkt-hamburg.de