alle Beiträge anzeigen | neue Suche
 
Buch- und Film-Tipps|Unterhaltsame Sachbücher
Die Fleischlüge
Hans-Ulrich Grimm
Wie uns die Tierindustrie krank macht Fleisch ist reich an Eiweiß, Mineralien und anderen wertvollen Bestandteilen. Vergleichbares gilt für Milch, Eier und Fisch. Doch zu viel Fleisch schadet. Krebs, Alzheimer, Diabetes sind nur einige Krankheiten, die häufiger Fleischgenuss auslösen kann. Grund für den übermäßigen Verzehr sind die extrem günstigen Preise. Und nicht nur die Mengen stellen ein Problem dar. Denn der überwiegende Teil unserer Nahrungsmittel stammt aus industrieller Erzeugung.

 
Buch- und Film-Tipps|Unterhaltsame Sachbücher
Die ganze Wahrheit über alles
Wie wir unsere Zukunft doch noch retten können
Die Bestsellerautoren Sven Böttcher und Mathias Bröckers zeigen in ihrem neuen und überfälligen Buch, dass alles tatsächlich ganz und gar nicht so kompliziert ist, wie die wenigen Gewinner im globalen Optimierungsspiel uns nur allzu gern glauben lassen.

 
Buch- und Film-Tipps|Unterhaltsame Sachbücher
Iss was?! Tiere, Fleisch & Ich
Ein Buch für Kinder und Jugendliche
Lebensmitteln zu fragen. Das gilt ganz besonders für Fleisch. Immer mehr Menschen - auch Kinder und Jugendliche - wollen wissen, wie die Tiere auf ihrem Speiseplan gelebt haben, wie sie geschlachtet und gefüttert wurden. Aber das ist gar nicht so einfach herauszufinden, denn auf der Verpackung im Supermarkt steht so etwas nicht.

 
Buch- und Film-Tipps|Unterhaltsame Sachbücher
Stadt, Land, Überfluss
Warum wir weniger brauchen als wir haben
Immer Mehr, Immer Besser, Immer Schneller? Es geht auch anders: Da ist der ehemalige Bankdirektor, der jetzt Suchtkranke betreut und plötzlich wieder Zeit hat. Die Designerin, die keine Lust mehr hat auf Dinge, die die Welt nicht braucht und jetzt nicht normgerechtes Gemüse vor dem Abfall rettet. Da ist der Fußballverein, der sich nicht ausverkauft und trotzdem erfolgreich ist.

 
Buch- und Film-Tipps|Unterhaltsame Sachbücher
Ich bin dann mal vegan
Von Bettina Henning
Vegan leben? Was isst, auf was verzichtet man? Bettina Hennig wagt das Experiment und verbannt Fleisch, Fisch, Milch, Eier und Honig aus der Küche, trinkt ihre erste vegane Sojalatte und diskutiert mit ihrem Freund über den Veggieday. Sie geht zu einer Tierdemo, wühlt mit einer Freeganerin im Müll nach verwertbaren Lebensmitteln und lädt zu TV-Abenden mit Filmen wie »Nie wieder Fleisch« ein. Sie enttarnt Ernährungslügen und spricht Wahrheiten aus, die keiner hören will.

 
Buch- und Film-Tipps|Unterhaltsame Sachbücher
Hamburger Sehenswürdigkeiten
Bäume
Ein Buch von Harald Vieth, das zu neuen Naturerlebnissen und Spaziergängen einlädt. Die bunten Bilder machen Lust auf Natur und mit den jeweils dazugehörigen Beschreibungen, bekommt man die Möglichkeit noch Neues über seine ansonsten gewohnte Umgebung zu lernen.

 
Buch- und Film-Tipps|Unterhaltsame Sachbücher
Hamburgs Vögel
Die 77 häufigsten Arten
Harald Vieths "Hamburgs Vögel" ist ein liebevoll gestaltetes Buch, dass jeden Vogelliebhaber begeistern wird. Auch so manchen Unwissenden könnte das Buch dazu bewegen, zukünftig interessiert die Vögel im Garten zu beobachten, um sie mit den schönen Abbildungen im Buch zu vergleichen und die beinhaltete persönliche Checkliste gesichteter Vögel auszufüllen.

 
Buch- und Film-Tipps|Unterhaltsame Sachbücher
Unverbissen vegetarisch
Der lockere Einstieg in ein fleischloses Leben
Wie ideologiefrei, locker, lustvoll und experimentierfreudig sich Claudia Klinger ins vegetarische Leben stürzt und am Ende bei "fast vegan" ankommt, zeigt sie in ihrem Buch.

 
Buch- und Film-Tipps|Unterhaltsame Sachbücher
Anständig leben
Von Sarah Schill
Mein Selbstversuch rund um Massenkonsum, Plastikmüll und glückliche Schweine. Ein Ratgeber für alle, denen ihr ökologischer Fußabdruck nicht egal ist.

 
Buch- und Film-Tipps|Unterhaltsame Sachbücher
Machtwirtschaft Nein danke!
Von Gerhard Schick
Für eine Wirtschaft, die uns allen dient. In seinem Buch "Machtwirtschaft - Nein Danke!" fordert der grüne Bundestagsabgeordnete Gerhard Schick ein radikales Umdenken, um den Weg zurück von der "Machtwirtschaft" zur "sozialen Marktwirtschaft" zu finden. Einer Wirtschaft, die "dem Gemeinwohl dient", nicht den Interessen von Spekulanten, Lobbyisten und handverlesenen Großunternehmen.

 
   1 - 10     von 14