alle Beiträge anzeigen | neue Suche
 
Gentechnikfrei leben|Fakten zur Agro-Gentechnik
Scheinlösung Gentechnik
welche Landwirtschaft brauchen wir, um die Welt zu ernähren? - Diskussionsveranstaltung
Riesige Monokulturflächen, massenhafter Pestizideinsatz und immer mehr gentechnisch verändertes Saatgut - kann es in der Landwirtschaft so weitergehen wie bisher? Angesichts der weltweiten Hungersnöte und des Abnehmens der Artenvielfalt fordern die 400 Autoren des Weltagrarberichts ein radikales Umdenken. Benny Härlin von der Zukunftsstiftung Landwirtschaft und Mitglied im Aufsichtsrat des Weltagrarberichts, sowie Helmy Abouleish, Geschäftsführer der SEKEM Gruppe und Beiratsmitglied des World Future Council, erörtern am 4. November den Perspektivenmangel der gegenwärtigen Agrarpolitik und weisen Wege aus der Krise.

 
Gentechnikfrei leben|Fakten zur Agro-Gentechnik
Gentechnik-Lobby bauscht Anbaustatistik auf
Greenpeace: Gen-Pflanzen in Europa auf dem Rückzug
Hamburg (ots) - Greenpeace beanstandet den heute von der Gentechnik-Organisation ISAAA vorgelegten Jahresbericht 2009 zum Anbau der Agro-Gentechnik als irreführend. Nach Angaben des International Service for the Acquisition of Agri-biotech Application (ISAAA) dehnte sich die Grüne Gentechnik im Jahr 2009 weltweit aus. Nach Einschätzung von Greenpeace stagnieren jedoch Entwicklung und Anbau von Gen-Pflanzen seit ihrer Einführung vor 14 Jahren. Die Anbaufläche für Gen-Mais in der Europäischen Union ist im vergangenen Jahr sogar um rund 10 Prozent zurückgegangen. Die ISAAA wird unter anderen von den Agrar-Konzernen Bayer, Monsanto, Syngenta, Pioneer und Dupont finanziert.

 
Gentechnikfrei leben|Fakten zur Agro-Gentechnik
Argumente für und gegen Agro-Gentechnik
Dossier von Schrot und Korn
Martin Fütterer von Schrot & Korn hat in seinem Dossier Nr. 3 die wichtigsten Aussagen von Befürwortern und Kritikern der Gentechnik im Agrarbereich zusammengestellt.

 
   1 - 3     von 3