Sie befinden sich hier: | Bio für junge Erwachsene


alle Beiträge anzeigen | neue Suche
Bio für junge Erwachsene
 

BIO transparent - So kostbar sind unsere Lebensmittel

Bio für junge Erwachsene

Im Rahmen des Projekts "Bio transparent" - So kostbar sind unsere Lebensmittel sensibilisiert der Ökomarkt e.V. junge Erwachsene in Hamburg & Schleswig-Holstein für das Thema Nachhaltiger Konsum.

In Berufsschulen, Fachschulen, Fachhochschulen und Universitäten informiert der Verein Studierende und Auszubildende darüber, dass jedes Lebensmittel seinen gerechtfertigten "Wert" hat und dass ein ethischer Konsum von Lebensmitteln auch mit einem kleinen Budget möglich ist. Ferner werden die Produktionswege von (Bio-)Lebensmitteln sowie die Bedeutung der einzelnen Siegel transparent gemacht und Themen wie Lebensmittelverschwendung, Artgerechte Tierhaltung, Ökologischer Landbau, Fairer Handel und Klimaschutz aufgegriffen.

Zur Umsetzung bietet der Ökomarkt e.V. Aktionsstände und Workshops an.

Aktionsstände
Der Verein kommt mit seinen Aktionsständen direkt in eure Bildungseinrichtung. Bei Mitmach-Aktionen erfahrt ihr Spannendes zu den Themen Lebensmittel-Preis, Artgerechte Tierhaltung, Lebensmittelverschwendung, Ökolandbau, Fairer Handel und Klimaschutz. Hier könnt ihr außerdem köstliche Bio & Fair-Produkte probieren.

Auch auf Messen, Stadtteilfesten (wie z.B. der Heldenmarkt oder die Altonale) sowie bei Festen der Bildungseinrichtungen findet ihr die Bio transparent-Aktionsstände.

Bio & Fair-Workshops
Wie sieht ein gesundes Bio & Fair-Frühstück aus? Wie koche ich ein leckeres
Menü mit Bio & Fair- Produkten? Mit Hilfe von ExpertInnengesprächen informiert der Ökomarkt e.V. zu den Besonderheiten der ökologischen Landwirtschaft unter Berücksichtigung des Fairen Handels und des Klimaschutzes. Im praktischen Teil gibt euch der Verein Tipps, wie ihr Bio & Fair-Produkte in euren Alltag integrieren könnt.

Workshops mit Kochpraxis
Wie ihr euch mit einem kleinen Budget nachhaltig ernähren könnt, erfahrt ihr in den Workshops mit Kochpraxis. Zu den Themen "Reste-Küche", "Klimafreundlich kochen" etc. werden Verhaltensweisen diskutiert und Rezeptideen vorgestellt, die gemeinsam in Kleingruppen umgesetzt werden. In allen Workshops wird der Bezug zu Regionalität und Saisonalität sowie zum Ökologischen Landbau und Fairen Handel dargestellt.

Workshops mit Imbiss
In Unis und Berufsschulen organisiert der Ökomarkt Verein gemeinsam mit den Schüler- bzw. Studierendenvertretungen Kurzvorträge mit ExpertInnen zu den Themen Lebensmittelverschwendung und Lebensmittel-Preise. Hier werden beispielsweise VertreterInnen der Bruderhahn-Initiative Deutschland, des foodsharing Vereins oder auch Bio-Erzeuger und -Verarbeiter sowie Fair-Handels-Berater oder Klimaschutz-Experten eingeladen.

Neben den Kurzvorträgen wird ein Imbiss angeboten, der ausschließlich aus biologischen und fair gehandelten Produkten besteht. Für das Buffet werden z.B. auch Produkte zubereitet, die kurz vor Ablauf des Mindesthaltbarkeitsdatums (MHD) stehen oder aufgrund von mangelnder optischer Norm als so genannte Culinary Misfits den Weg in den Lebensmittel-Einzelhandel (LEH) nicht geschafft haben.

Weitere Informationen und Anmeldungen unter:
Ökomarkt Verbraucher- und Agrarberatung e.V.
Osterstr. 58
20259 Hamburg
Tel.: 040 / 6 56 50 42
Fax: 040 / 65 72 00 20
www.oekomarkt-hamburg.de
info@oekomarkt-hamburg.de

Das Projekt "Bio transparent" wird gefördert durch:
das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages im Rahmen des Bundesprogramm Ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft (BÖLN) .