Sie befinden sich hier: | Bio für junge Erwachsene


alle Beiträge anzeigen | neue Suche
Bio für junge Erwachsene
 

LIKE - Locker. Informiert. Korrekt. Ernährt.

Bio für junge Erwachsene

In Bildungswerken, Berufsschulen, Fachschulen, Fachhochschulen und Universitäten sowie Jugend- und Kulturzentren informiert euch LIKE darüber, wie ihr euch mit Hilfe eines bewussten und nachhaltigen Konsumverhaltens korrekt ernähren könnt.

Dafür kommen wir mit unseren Aktionsständen direkt in eure Bildungseinrichtung. Bei unseren Mitmach-Aktionen erfahrt ihr Spannendes zu den Zusammenhängen zwischen Ökolandbau, Fairem Handel und Klimaschutz. Hier könnt ihr außerdem köstliche Bio & Fair-Produkte probieren.

Zusätzlich liefern wir euch Wissenswertes zum Nachhaltigen Konsum. Wir bieten euch Exkursionen zu Bio & Fair-Betrieben, Bio & Fair-Workshops sowie Podiumsdiskussionen mit Infoständen an.

Bio & Fair-Workshops
Wie sieht ein gesundes Bio & Fair-Frühstück aus? Wie koche ich ein leckeres
Menü mit Bio & Fair- Produkten? Mit Hilfe von Expertengesprächen informieren wir euch zu den Besonderheiten der ökologischen Landwirtschaft unter Berücksichtigung des Fairen Handels und des Klimaschutzes. Im praktischen Teil servieren wir euch Tipps, wie ihr Bio & Fair-Produkte in eure Küche integrieren könnt.

Exkursionen zu Bio & Fair-Betrieben
Die Produktion und Verarbeitung ökologisch und fair gehandelter Produkte vor
Ort erleben, macht Lust auf mehr.

Bio & Fair-Podiumsdiskussionen und Infoveranstaltungen
Interessanter Input zum Thema Nachhaltigkeit. Die Diskussionen und Infoveranstaltungen werden jeweils von einem Infostand des Ökomarkt e.V. begleitet.

Weitere Informationen stehen als PDF zum Download bereit.

Weitere Informationen und Anmeldungen unter:

Ökomarkt Verbraucher- und Agrarberatung e. V.
Osterstr. 58
20259 Hamburg
Tel.: 040 / 6 56 50 42
Fax: 040 / 65 72 00 20
www.oekomarkt-hamburg.de
info@oekomarkt-hamburg.de

Das Projekt "Bio für junge Erwachsene" wird gefördert durch das Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages im Rahmen des Bundesprogramm Ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft (BÖLN), vom Evangelischen Entwicklungsdienst (EED) sowie durch die Norddeutsche Stiftung für Umwelt und Entwicklung aus Erträgen der BINGO! Die Umweltlotterie (NUE).



Wir danken auch der Bohlsener Mühle sowie dem Obsthof Familie Quast für die finanzielle Unterstützung.