Sie befinden sich hier: | Aktuelles


alle Beiträge anzeigen | neue Suche
 
Aktuelles
Naturschutzprojekt mit Modellcharakter für Flussrenaturierungen
NABU-Präsident Tschimpke und Bundesumweltministerin Hendricks besuchten Untere Havel
NABU-Präsident Olaf Tschimpke und Bundesumweltministerin Barbara Hendricks haben am Dienstag gemeinsam die Untere Havel besucht. NABU-Präsident Tschimpke informierte die Ministerin bei einer Bootsfahrt auf dem Fluss über den aktuellen Stand in dem Naturschutzgroßprojekt, das der NABU mit der Unterstützung vom Bund und den Ländern Brandenburg und Sachsen-Anhalt durchführt.

 
Aktuelles
Woher kommt mein Essen?
Rückverfolgbarkeit von Zutaten für Lebensmittel noch verbesserungswürdig
Der Lebensmittelhandel ist ein globales Geschäft und Verbraucher fragen sich zunehmend, woher ihr Essen kommt. Über Tracking-Codes, QR-Codes, Produkt-IDs oder Mindesthaltbarkeitsdaten können interessierte Käufer die Zutaten eines Lebensmittels im besten Fall bis zum Hühnerhof, zum geschlachteten Schwein oder zum Spinatfeld zurückverfolgen. Ein Blick ins Supermarktregal zeigt jedoch, dass bislang nur wenige Hersteller freiwillig über die Herkunft ihrer Zutaten informieren. Die Verbraucherzentrale Hamburg hat eine aktuelle Stichprobe unter die Lupe genommen.

 
Aktuelles
Biozide: Schädlich für Mensch und Natur
NABU fordert Beendigung des Biozid-Verkaufs bei Aldi Nord
Der NABU Hamburg kritisiert den Verkauf von Insektengiften bei Aldi Nord, nachdem Mitglieder der NABU-Fachgruppe Baumschutz jetzt entsprechende Mittel in Aldi-Filialen gefunden haben. Zum einen würden sie nicht ausreichend (vor Kinderhänden) gesichert gelagert, zum anderen bewirbt Aldi Nord die Biozide fälschlicherweise als Bekämpfungsmittel gegen Insekten. Der NABU befürchtet durch die unsachgemäße Anwendung Schäden für Mensch und Natur.

 
Aktuelles
Freihandelsabkommen CETA
Geheimniskrämerei bei Freihandelsabkommen geht weiter: EU und Bundesregierung lehnen Herausgabe des CETA-Verhandlungsmandates ab
Das Verhandlungsmandat für das europäisch-kanadische Freihandelsabkommen CETA bleibt Verschlusssache. Auf Anfrage der Verbraucherorganisation foodwatch lehnten sowohl das Bundeswirtschaftsministerium als auch die Europäische Kommission und der Europäische Rat die Veröffentlichung des Dokuments ab. Im Zuge der Debatte über das Freihandelsabkommen TTIP zwischen EU und USA hatten sich alle Akteure für mehr Transparenz ausgesprochen.

 
Aktuelles
Bioland fordert Verbot der Herbizide Pendimethalin und Prosulfocarb
Studie beweist: Ferntransport von Pestiziden belastet Bioanbau in großer Distanz
Pestizidwirkstoffe können über weite Strecken verfrachtet werden und die Ernte sowohl von Bio-Bauern als auch von konventionellen Landwirten verunreinigen. Dies zeigt ein Fall in Brandenburg. Seit mehreren Jahren ist die Fenchelernte auf dem Bio-Hof Gut Wilmersdorf mit Rückständen der Herbizidwirkstoffe Pendimethalin und Prosulfocarb belastet. Die beiden Mittel wurden nachweislich nicht in der Nähe, sondern in mindestens mehreren Kilometern Entfernung ausgebracht.

 
Aktuelles
Ressourcenverschwendung:
40 Prozent aller Kleidungsstücke sind Schrankhüter
Die Deutschen tragen bis zu 40 Prozent ihrer Hemden, Hosen und T-Shirts selten oder nie. Gleichzeitig kauft jeder von ihnen im Schnitt rund 60 neue Kleidungsstücke pro Jahr. Das Prinzip Wegwerfen und Neukaufen hat Folgen: unwürdige Arbeitsbedingungen, Dumpinglöhne, Wasserverschwendung, kontaminierte Gewässer.

 
Aktuelles
Antibiotika-Resistenz
GreenPeace: Antibiotikarückstände in Böden, Gemüse und Wasser
Das Maß an Antibiotika in der Umwelt ist voll! Der intensive Einsatz von Antibiotika hat dazu geführt, dass selbst in den Böden bereits Antibiotikarückstände gefunden wurden. Dies stört natürliche Bakteriengemeinschaften und treibt die Entwicklung resistenter Keime voran.

 
Aktuelles
Elektroautos erhöhen die CO2-Emissionen und führen zu mehr Straßenverkehr
Neue Studie des UPI-Umwelt- und Prognose-Instituts zu den Auswirkungen von Elektroautos
Elektroautos sind entgegen einer weit verbreiteten Meinung nicht klimaneutral, sie verursachen als einzelnes Fahrzeug ungefähr gleich hohe CO2-Emissionen wie normale Benzin- oder Diesel-Pkw. Elektroautos haben zwar am Fahrzeug selbst keine Emissionen, durch ihre Herstellung und durch den Verbrauch von Strom verursachen sie jedoch erhebliche Emissionen, die ihnen zugeschrieben werden müssen.

 
Aktuelles
Freihandelsabkommen CETA:
Bundeswirtschaftsministerium bestätigt Gefahr fehlender demokratischer Kontrolle
Durch das geplante CETA-Freihandelsabkommen zwischen der Europäischen Union und Kanada könnten Regulierungsvorhaben zukünftig ohne parlamentarische Zustimmung beschlossen werden. Der kurz vor der Unterzeichnung stehende Vertragstext sieht vor, dass in einem Expertengremium, dem sogenannten "CETA Joint Committee", völkerrechtlich bindende Beschlüsse eigenständig getroffen werden können - ohne dass das Europäische Parlament oder die nationalen Parlamente darüber mitentscheiden dürfen.

 
Aktuelles
Save the Sea Tellergericht 2015
Das Landhaus Scherrer Küchenteam hat sich für die Aktion Save-the-Sea-2015 ein ganz besonderes Tellergericht einfallen lassen:
Die EJF - Environmental Justice Foundation - arbeitet kontinuierlich daran die Aufmerksamkeit für nachhaltiges Fischen zu erhöhen. Vom 3. August 2015 bis 29. August 2015 können Sie auf der Terrasse oder im gemütlichen Bistro das Save-the-Sea-Tellergericht 2015 zu zweit für € 26,50 pro Person genießen. Und neben den geschmacklichen Höhepunkten spenden Sie und das Landhaus Scherrer auch € 1,00 für nachhaltiges Fischen.

 
   1 - 10     von 624