Sie befinden sich hier: | Aktuelles


alle Beiträge anzeigen | neue Suche
 
Aktuelles
Tag der Artenvielfalt:
Naturschutz stärken!
Europaweites Naturschutz-Bündnis ruft zum Widerstand gegen die Deregulierungspläne der EU-Kommission auf. Anlässlich des Internationalen Tags der biologischen Vielfalt am 22. Mai schlägt der NABU Hamburg wegen der negativen Entwicklung der Artenvielfalt in der Hansestadt und weltweit Alarm. Im aktuellen Artenschutzreport des Bundesamtes für Naturschutz wird dieser Abwärtstrend auch für Deutschland nochmals bestätigt. Vor diesem Hintergrund ist es aus Sicht des NABU nun aber geradezu absurd, dass derzeit die EU-Kommission die geltenden EU-Vogelschutz- und Fauna-Flora-Habitat-Richtlinien (FFH) massiv lockern und so den Naturschutz schwächen will.

 
Aktuelles
Doppelt gut: Bio schafft Vielfalt und sichert Ernährung weltweit
Tag der Artenvielfalt am 22. Mai
"Der Ökolandbau erhält und fördert die Artenvielfalt in der Kulturlandschaft, schützt das Klima und sichert die weltweite Ernährung auf ressourcenschonende Weise", so Felix Prinz zu Löwenstein, Vorstandsvorsitzender des Bund Ökologische Lebensmittelwirtschaft.

 
Aktuelles
Gentechnik bleibt Gentechnik !
Gemeinsamer Aufruf gegen den Anbau von Raps der Firma Cibus
Fast 30 Organisationen haben einen gemeinsamen Aufruf gegen den Anbau von Raps der Firma Cibus gestartet. Dieser Raps, der in seinem Erbgut so verändert ist, dass er dem Einsatz von Herbiziden widersteht, wird von Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt und dem Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) nicht als gentechnisch verändert im Sinne des Gentechnikgesetzes eingestuft.

 
Aktuelles
BÖLW begrüßt Aufschub der Entscheidung zu neuem Öko-Recht
Forderung: Stopp des Gesetzgebungsverfahrens
"Der Bio-Sektor begrüßt, dass der Agrarrat keine voreiligen Beschlüsse beim europäischen Bio-Recht verabschiedet. Es ist auch Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt zu verdanken, dass die Mitgliedsstaaten gestern in Brüssel keinen Kompromiss eingegangen sind, der Bio ausbremsen würde.

 
Aktuelles
Hochsaison für Spinat: So bleibt das Gemüse frisch
Empfehlungen des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL)
Spinat lässt sich bedenkenlos aufwärmen, solange Reste schnell gekühlt, im Kühlschrank aufbewahrt und rasch wieder ausreichend erhitzt werden. Wer frischen Spinat kauft, sollte damit sorgsam umgehen, keine Blätter quetschen und ihn möglichst rasch verbrauchen. Das empfiehlt die Initiative Zu gut für die Tonne! des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL).

 
Aktuelles
Grüne Smoothies
Zutaten vom eigenen Balkon
Es ist Zeit für die Aussaat von Pflücksalaten, Möhren und vielen anderen pflanzlichen Lebensmitteln. Wer Gemüse selbst anbauen möchte, jedoch über keinen eigenen Garten verfügt, nutzt einfach den Balkon. Die besten Lebensmittel kommen aus dem eigenen Garten. Es schmeckt einfach besser, wenn pflanzliche Nahrungsmittel auf dem Teller oder gar im Mixer - für die Zubereitung grüner Smoothies - landen, die selbst angebaut wurden.

 
Aktuelles
Fördermöglichkeiten konkret
Film über den Projektträger BLE zeigt Forschung vor Ort
Ökolandbau, Betriebsberatung, Agrartechnik und die Erprobung von Projekten in der Praxis: Fördermöglichkeiten gibt es viele. Ein neuer Film erklärt, wo in Land- und Ernährungswirtschaft Förderung möglich ist. Außerdem wird deutlich, wie die BLE Forscher im Auftrag des Bundeslandwirtschaftsministeriums (BMEL) unterstützt. Beispiele helfen verstehen und zeigen, wohin das Forschungsengagement führen kann.

 
Aktuelles
Frühstück macht Schule
10 Jahre Bio-Brotbox-Aktion Hamburg
Ab sofort sind alle 300 Hamburger Grund- und Förderschulen aufgefordert, sich bis Ende Mai zur Teilnahme an der Hamburger Aktion Bio-Brotbox anzumelden. Die aus Spenden finanzierte Initiative wird den rund 15.500 Hamburger Erstklässlern am 7. September eine mit regionalen Bio-Produkten gefüllte Brotbox überreichen. Das 10-jährige Jubiläum wird mit zahlreichen Aktionen begleitet werden.

 
Aktuelles
Häusling-Bericht zur Revision des Bio-Rechts
Die Richtung stimmt
BÖLW bewertet Entwurf der Stellungnahme des zuständigen Berichterstatters im Europäischen Parlament, Martin Häusling, zum Vorschlag der EU-Kommission vom März 2014 für eine Revision der EU-Öko-Verordnung.

 
Aktuelles
Stadtbienen e.V.
Gib Bienen ein Zuhause!
Schon Einstein wusste: Stirbt die Biene, so hat der Mensch noch vier Jahre zu leben. Auch wenn in den letzten Jahren das Bewusstsein um das ökologische Problem des Bienensterbens stark gewachsen ist, wissen viele Menschen nicht, was sie dagegen tun können.

 
   1 - 10     von 590