Sie befinden sich hier: | Aktuelles


alle Beiträge anzeigen | neue Suche
 
Aktuelles
Schadstoffe in Kinderspielzeug
Alltagsprodukte für Kinder mit gesundheitsschädlichen Chemikalien belastet
Stichproben des Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) haben in acht von neun getesteten Produkten für Kinder in geringer bis hoher Konzentration gesundheitsschädliche Chemikalien nachgewiesen. Die in Deutschland gekauften Alltagsprodukte wurden von einem unabhängigen Labor auf fortpflanzungsschädliche Weichmacher, krebsfördernde polyzyklische aromatische Verbindungen (PAK) und weitere Schadstoffe geprüft. Die am höchsten belasteten Produkte stammen von den Herstellern Aqua-Lung, Corvus und Simba.

 
Aktuelles
Glyphosat
Behörde wertet Monsanto-Leserbriefe als Studien
Das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) nutzte für seinen Bewertungsbericht über das Pflanzengift Glyphosat offenbar Leserbriefe von MitarbeiterInnen des Konzerns Monsanto als "Studien".

 
Aktuelles
Sommergemüse richtig lagern
Kühl und getrennt von Tomaten
Jetzt ist Hochsaison für knackiges Fruchtgemüse wie Auberginen, Paprika und Zucchini. Von Juli bis Oktober sind sie auch aus heimischem Anbau erhältlich. Es lohnt sich, während der Saison zuzugreifen.Gemüse wie zum Beispiel Paprika braucht viel Sonne, um reif zu werden und wertvolle Vitamine zu bilden. Je kürzer die Wege sind, desto frischer gelangen sie in den Einkaufskorb. Wer jetzt zugreift, sollte Gemüse zwar kühl lagern, aber besser nicht im Kühlschrank.

 
Aktuelles
Ökomarkt e.V. wird zum "Bildungszentrum für Nachhaltigkeit" ernannt
Umweltsenator Jens Kerstan zeichnet den Ökomarkt e.V. aus
Der Ökomarkt e.V. wurde am. 2. Juni 2015 vom Umweltsenator Jens Kerstan mit dem NUN-Zertifikat "norddeutsch und nachhaltig" als Bildungszentrum für Nachhaltigkeit ausgezeichnet. Der Ökomarkt e.V. überzeugte die Jury mit seinen nationalen und internationalen Bildungsprojekten rund um die Themen ökologischer Landbau und nachhaltige Ernährung.

 
Aktuelles
Erfolgreiche NABU-Protestaktion gegen Glyphosatverkauf in Baumärkten
Appell: Auch der Online-Handel muss umstrittenes Pestizid konsequent auslisten
Der NABU hat seine Online-Protestaktion gegen den Verkauf des umstrittenen Pestizids Glyphosat in führenden Baumärkten und Gartencentern als entscheidenden Schritt für einen Komplettverzicht im Bereich der Haus- und Kleingärten bezeichnet. "Innerhalb von zwei Wochen haben sich fast 3.000 Personen an der Aktion beteiligt und damit in der Branche eine Ausstiegswelle aus dem Verkauf des Pflanzengifts ausgelöst" , sagte NABU-Bundesgeschäftsführer Leif Miller.

 
Aktuelles
Grün genießen
Der Ökomarkt e.V. lädt gemeinsam mit hamburg mal fair am Sonntag, den 05. Juli zum Green Brunch auf der Grünen Meile ein
Anlässlich der altonale verwandeln sich am 04. und 05. Juli die Kleine und Große Rainstraße in Hamburg-Altona in eine Grüne Meile. Dort präsentieren sich Initiativen, Vereine und Unternehmen, die sich den vielfältigen Themen der Nachhaltigkeit verschrieben haben. In diesem Rahmen veranstaltet der Ökomarkt e.V. zusammen mit hamburg mal fair am Sonntag von 10-12 Uhr einen Green Brunch und lädt alle Interessierten an eine lange Tafel vor der Bühne in der Großen Rainstraße zu bio-fairem Essen ein.

 
Aktuelles
Öko-Monitoring bestätigt: Bio liefert die sichersten Lebensmittel
Ökogemüse ist durchschnittlich 320-fach weniger mit Pestiziden belastet als konventionelle Produkte
Baden-Württemberg präsentierte am 19.06.2015 die Ergebnisse des neuesten Öko-Monitorings, einem Kontrollprogramm, das Biolebensmittel auf erwünschte und unerwünschte Inhaltsstoffe untersucht und die Werte mit denen konventionell erzeugter Lebensmittel vergleicht. " Die neuen Test-Ergebnisse des Öko-Monitorings Baden-Württemberg zeigen dieses Jahr ein weiteres Mal, dass Biolebensmittel die sichersten Produkte am Markt sind. Weil Biobauern keine chemisch-synthetischen Pestizide einsetzen, sind diese fast vollständig frei von Verunreinigungen mit Pestiziden. Besonders deutlich wird der Unterschied bei Gemüse: Ökogemüse ist durchschnittlich 320-fach weniger mit Pestiziden belastet als konventionelle Produkte", so der Vorsitzende des Bund Ökologische Lebensmittelwirtschaft (BÖLW), Felix Prinz zu Löwenstein.

 
Aktuelles
Gemeinsam für mehr guten Boden
Neue BioBoden Genossenschaft weitet Flächen für die ökologische Landwirtschaft aus und sorgt so für mehr regionale Bio-Lebensmittel.
Die BioBoden Genossenschaft will die Bio-Anbaufläche in Deutschland sichern und ausbauen. Dazu kauft sie für Öko-Landwirte Flächen und Betriebe, stellt auf ökologische Landwirtschaft um und bewirtschaftet auch selbst. Dadurch will sie den Öko-Anteil an der gesamten landwirtschaftlichen Nutzfläche signifikant ausbauen. Die BioBoden Genossenschaft arbeitet auf einem Fundament einer 50jährigen Erfahrung ihrer Gründungspartner und hat sich dem Ausbau der ökologischen Landwirtschaft und der Landsicherung verschrieben. Jeder kann ab 1.000 Euro Mitglied werden und so Verantwortung für mehr Bio-Anbau übernehmen.

 
Aktuelles
Besser aber nicht gut
BÖLW begrüßt Entscheidungen der EU-Landwirtschaftsminister als Schritt in die richtige Richtung
Die EU-Agrarminister haben am 16.06.2015 ihre Position zum Gesetzesvorschlag für ein neues Bio-Recht beschlossen. "Die Entscheidung der EU-Agrarminister verhindert, dass Bio-Bauern für die Pestizidanwendung ihrer Nachbarn haften müssen. Das ist eine gute Nachricht für die Bio-Bewegung und die Verbraucher, denn alles andere es wäre ein riesiger Bremsklotz für die Ausdehnung von Bio gewesen", kommentiert Jan Plagge, Vorstand des Bund Ökologische Lebensmittelwirtschaft (BÖLW).

 
Aktuelles
Das große Wegschmeißen
WWF-Studie: Jährlich landen in Deutschland über 18 Mio. Tonnen Lebensmittel auf dem Müll. / WWF fordert von Bundesregierung "Aktionsplan gegen Lebensmittelverschwendung"
Insgesamt gehen in Deutschland pro Jahr über 18 Mio. Tonnen Nahrungsmittel verloren. Dies entspricht fast einem Drittel des aktuellen Nahrungsmittelverbrauchs der Bundesrepublik. Zu diesem Ergebnis kommt die WWF-Studie "Das große Wegschmeißen", die die Naturschutzorganisation in Berlin vorgelegt hat.

 
   1 - 10     von 601