Sie befinden sich hier: |


alle Beiträge anzeigen | neue Suche
Aktuelles
 

Regio-Branche trifft sich in Hamburg - das Programm ist veröffentlicht

8. Bundestreffen der Regionalbewegung

Es ist endlich soweit, das Programm für das 8. Bundestreffen der Regionalbewegung in Hamburg steht mit vielen Höhepunkten und über 60 namhaften Referentinnen und Referenten aus Politik, Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft fest. Am 3. und 4. Juni 2016 wird Hamburg zum Dreh- und Angelpunkt der Regio-Branche. Bereits zum achten Mal erleben die Teilnehmer in spannenden Foren und Diskussionsrunden zwei Tage Regionalität pur.

Aktuelles
 

Bayer plant Fusion mit US-Saatgutkonzern Monsanto

Welche Auswirkungen hätte eine Übernahme auf die Agrarpolitik in Deutschland und der EU?

Für Heike Moldenhauer, die Gentechnik-Expertin des Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND), ist die geplante Übernahme des US-Saatgutkonzerns Monsanto durch den deutschen Chemiekonzern Bayer "ein Fall von vorausschauender Leichenfledderei". "Monsanto hat seine besten Zeiten hinter sich. Bricht jetzt auch noch sein Glyphosat-Geschäft ein, wird Bayer vor allem eines übernehmen: Das schlechte Image des US-Gentechnikkonzerns", sagte die BUND-Gentechnikexpertin Heike Moldenhauer.

Aktuelles
 

"Tierwohl - Eine Frage der Haltung!"

ECHT KUH-L!-Preisträger ausgewählt

Jetzt stehen sie fest, die 42 Gewinner im großen Schülerwettbewerb "ECHT KUH-L!" des Bundeslandwirtschaftsministeriums. Unter dem Motto "Tierwohl - Eine Frage der Haltung!" befassten sich bundesweit mehr als 4.200 Kinder und Jugendliche mit dem Thema Tierwohl.



Biowissen
 

Thema des Monats: Gärtnern ohne Torf

Torffreie Erde verbessert die Bodenqualität und trägt zum Erhalt unersetzbarer Moorlandschaften bei.

Sobald es warm wird, juckt es allen Gärtnerinnen und Gärtnern in den Fingern: Es ist Pflanzzeit. Zum Bepflanzen von Blumenkästen und Hochbeeten auf dem Balkon, der Terrasse oder im Kleingarten wird viel Blumenerde benötigt. Dabei ist kaum bekannt, dass die großen, schweren Plastiksäcke nicht nur Erde, sondern zum Großteil auch Torf beinhalten. Ahnungslose HobbygärtnerInnen tragen auf diesem Wege ganz ungewollt zum Verschwinden unersetzlicher Moorlandschaften bei.