Sie befinden sich hier: Startseite


alle Beiträge anzeigen | neue Suche
 
Aktuelles
Bayer plant Fusion mit US-Saatgutkonzern Monsanto
Welche Auswirkungen hätte eine Übernahme auf die Agrarpolitik in Deutschland und der EU?
Für Heike Moldenhauer, die Gentechnik-Expertin des Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND), ist die geplante Übernahme des US-Saatgutkonzerns Monsanto durch den deutschen Chemiekonzern Bayer "ein Fall von vorausschauender Leichenfledderei". "Monsanto hat seine besten Zeiten hinter sich. Bricht jetzt auch noch sein Glyphosat-Geschäft ein, wird Bayer vor allem eines übernehmen: Das schlechte Image des US-Gentechnikkonzerns", sagte die BUND-Gentechnikexpertin Heike Moldenhauer.

 
Aktuelles
"Tierwohl - Eine Frage der Haltung!"
ECHT KUH-L!-Preisträger ausgewählt
Jetzt stehen sie fest, die 42 Gewinner im großen Schülerwettbewerb "ECHT KUH-L!" des Bundeslandwirtschaftsministeriums. Unter dem Motto "Tierwohl - Eine Frage der Haltung!" befassten sich bundesweit mehr als 4.200 Kinder und Jugendliche mit dem Thema Tierwohl.

 
Buch- und Film-Tipps|Interessante Sachbücher
BUNDratgeber Naturschutz beginnt im Garten
Ökologischer Nutzgarten, naturnaher Ziergarten
Die Natur in ihrer ganzen Schönheit und Fülle zu erleben - ein Garten bietet dazu die besten Möglichkeiten. Immer mehr Menschen schätzen den Garten als Erholungsort oder nutzen ihn zum Anbau von Obst, Gemüse und Kräutern. Gemeinschaftliches und interkulturelles Gärtnern gewinnt zunehmend an Bedeutung und bringt gerade in der Stadt ein Stück Natur zurück.

 
Aktuelles
Landkreise mauern gegen die Biotonne
Miller: Seit 500 Tagen wird gängiges Recht in vielen deutschen Kommunen nicht umgesetzt / Millionen Tonnen Bioabfälle landen weiter im Restmüll
Auch 500 Tage nach dem Startschuss für die flächendeckende getrennte Bioabfallsammlung in ganz Deutschland kommen zahlreiche Landkreise und kreisfreie Städte ihrer gesetzlichen Pflicht gar nicht oder nur unzureichend nach, wie eine aktuelle NABU-Recherche zeigt. Nach dem Kreislaufwirtschaftsgesetz müssen Bioabfälle spätestens ab dem 1. Januar 2015 getrennt gesammelt werden.

 
Aktuelles
Massenaktion Ende Gelände abgeschlossen
Jubelparty auf den Schienen nach 48 Stunden Blockaden
Am 15. Mai feierten die Aktivist*innen am Kraftwerk Schwarze Pumpe den erfolgreichen Abschluss der Massenaktion von Ende Gelände. 48 Stunden lang hatten sie den Tagebaubetrieb und die Verladestation blockiert; seit 24 Stunden ist das Kraftwerk vom Kohlenachschub abgetrennt.

 
Aktuelles
Weg von der Nadel: Zehntausende Bauern zeigen, wie es ohne Glyphosat geht
Kommentar von Felix Prinz zu Löwenstein Vorsitzender des Bund Ökologische Lebensmittelwirtschaft (BÖLW)
Der umstrittene Herbizidwirkstoff Glyphosat soll nach Willen der EU-Kommission für weitere neun Jahre und mit nur wenigen Auflagen zugelassen werden . Voraussichtlich am 19. Mai sollen die EU-Mitgliedsstaaten über eine Zulassungsverlängerung entscheiden. Die Stimme Deutschlands könnte in Brüssel von größter Bedeutung sein.

 
Aktuelles
Unternehmen setzen Zeichen für verlässliche Milchpreise
Naturkost-Herstellung und -Fachhandel stellen sich gegen eine Senkung der Bio-Milchpreise
In einer gemeinsamen Erklärung haben sich heute Mitglieder des Bundesverband Naturkost Naturwaren (BNN) e.V. aus den Bereichen Herstellung, Groß- und Einzelhandel gemeinsam gegen eine Senkung der Bio-Milchpreise gestellt. Damit hat die Naturkost-Branche, wichtiger Kern und Ursprung der heutigen ökologischen Lebensmittelwirtschaft, ein deutliches Zeichen an Discounter wie Aldi gesendet . "Eine Wette gegen auskömmliche Milchpreise wird nicht akzeptiert", unterstreicht BNN-Geschäftsführerin Elke Röder die deutliche Erklärung der Unternehmen.

 
Aktuelles
Regio-Branche trifft sich in Hamburg - das Programm ist veröffentlicht
8. Bundestreffen der Regionalbewegung
Es ist endlich soweit, das Programm für das 8. Bundestreffen der Regionalbewegung in Hamburg steht mit vielen Höhepunkten und über 60 namhaften Referentinnen und Referenten aus Politik, Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft fest. Am 3. und 4. Juni 2016 wird Hamburg zum Dreh- und Angelpunkt der Regio-Branche . Bereits zum achten Mal erleben die Teilnehmer in spannenden Foren und Diskussionsrunden zwei Tage Regionalität pur.

 
Aktuelles
TTIP bedroht unsere Agrarkultur
Naturland Delegierte fordern Erhalt des Vorsorgeprinzips in Umwelt- und Verbraucherschutz
Naturland sieht sich durch die von Greenpeace veröffentlichten TTIP-Dokumente in der Befürchtung bestätigt, dass das geplante Freihandelsabkommen den Umwelt- und Verbraucherschutz in Europa auf lange Sicht erheblich gefährdet. Dies wird vor allem deutlich im offenbar massiven Drängen der USA, das europäische Vorsorgeprinzip auszuhöhlen und durch das amerikanische Risikoprinzip zu ersetzen, welches in erster Linie den Interessen der Industrie dient.

 
Aktuelles
Bundesregierung muss Öko-Bremse lösen
Sachverständigenrat für Umweltfragen kritisiert aktuelle Agrarpolitik als "Negativbeispiel"
Im Umweltgutachten 2016, das der Sachverständigenrat für Umweltfragen (SRU) heute vorgestellt hat, kritisiert das Beratungsgremium der Bundesregierung die bundesdeutsche Agrarpolitik als "Negativbeispiel"[1]. Der Vorsitzende des Bio-Dachverbandes Bund Ökologische Lebensmittelwirtschaft (BÖLW), Felix Prinz zu Löwenstein, kommentiert.

 
   1 - 10     von 878