Sie befinden sich hier: Startseite


alle Beiträge anzeigen | neue Suche
 
Aktuelles
Zweiter Auftritt für Schoko-Nikolaus, Marzipan und Lebkuchen
Nach den Festtagen bleiben leider allzu oft viele Süßigkeiten übrig
Die Initiative Zu gut für die Tonne! bietet Reste-Rezeptideen, damit Schoko-Nikoläuse, Lebkuchensternen und Spekulatius nicht in der Tonne landen. Sie können als Backzutaten Kuchen, Kekse und Brötchen verfeinern.

 
Aktuelles
NABU-Umfrage:
Verbraucher wollen weniger Verpackungen, dafür regionales Obst und Gemüse
Deutschlands Verbraucher würden es begrüßen, wenn regionale Obst- und Gemüsesorten im Supermarkt angeboten werden - am besten ohne Plastikverpackung. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Forsa im Auftrag des NABU.

 
Aktuelles
Kein Grund zu fällen!
NABU: Bezirksamt nimmt wegen Bauvorhaben die Fällung vitaler Bäume in Kauf
Die Baumschutzgruppe des NABU Hamburg kritisiert das Vorgehen des Bezirksamtes Hamburg-Nord: Unter Bezug auf ein Baumgutachten von 2009 hat der Bezirk 2013 einen Bauvorbescheid für das Grundstück Eppendorfer Landstr. 97/Martinistr. 4 erteilt, der die Fällung von drei alten Kastanien am Eppendorfer Marktplatz einschließt.

 
Aktuelles
Politik würdigt Bio als Zukunftsbranche
BÖLW sieht hausgemachte Risiken durch Totalrevision der EU-Öko-Verordnung und fordert Umsteuern
Auf dem 1. Bio-Empfang des Bund Ökologische Lebensmittelwirtschaft (BÖLW) auf der Grünen Woche in Berlin haben Spitzenpolitiker von EU und Bund vor 700 Gästen aus Politik, Verwaltung, Landwirtschaft, Herstellung und Handel, Medien und Zivilgesellschaft den Bio-Sektor als Zukunftsbranche mit außergewöhnlichen Wachstumschancen gewürdigt.

 
Aktuelles
Kreative Resteküche
Lebensmittel verwerten statt wegwerfen
Wohin mit den schon weichen Tomaten, dem Naturjoghurt, dessen Mindesthaltbarkeitsdatum gerade abgelaufen ist, und den gekochten Kartoffeln vom Vortag? Ein Salat wäre eine prima Alternative: Lebensmittelreste kreativ verwerten statt wegwerfen - so lautet die Devise des Ratgebers "Kreative Resteküche" der Verbraucherzentrale.

 
Aktuelles
50.000 fordern den Stopp von Tierfabriken, Gentechnik und TTIP
Zur 5. "Wir haben es satt!"-Demo gehen Bauern und Verbraucher vereint für eine Agrarwende auf die Straße
In Berlin gingen zum fünften Mal Bäuerinnen und Bauern, Imkerinnen und Imker zusammen mit Verbraucherinnen und Verbrauchern für eine grundlegend andere Agrarpolitik auf die Straße. Das Bündnis forderte von der Bundesregierung eine klare Absage an das EU-USA-Handelsabkommen TTIP, einen wirksamen gesetzlichen Schutz der Land- und Lebensmittelwirtschaft vor der Gentechnik sowie den sofortigen Stopp des weiteren Ausbaus von Mega-Ställen. Der Demonstrationszug mit rund 50.000 Teilnehmern vom Potsdamer Platz zum Bundeskanzleramt wurde von einem Fahrzeugkonvoi mit mehr als 90 Traktoren angeführt.

 
Aktuelles
Flächenverbrauch weltweit begrenzen!
Bodenatlas 2015 veröffentlicht
DDie Heinrich-Böll-Stiftung, das Institute for Advanced Sustainability Studies (IASS) in Potsdam, der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) und Le Monde Diplomatique haben am 08. Januar die erste Ausgabe ihres Bodenatlas 2015 mit Daten, Grafiken und Fakten über die Bedeutung, die Nutzung und den Zustand von Land, Böden und Agrarflächen in Deutschland, Europa und weltweit veröffentlicht. Der Bodenatlas 2015 macht es greifbar: Land und Böden werden immer knapper. In Deutschland beispielsweise beträgt der Flächenverbrauch durch Städte- und Straßenbau mehr als 70 Hektar pro Tag. Dies entspricht der Fläche von über 100 Fußballfeldern.

 
Aktuelles
Trend zu Bio-Produkten bleibt ungebrochen
Bio wächst kräftig und sieht doch in ungewisse Zukunft
Der Mega-Trend Bio geht auch in 2015 unvermindert weiter. Immer mehr Menschen entscheiden sich für den Griff zu ökologisch produzierten Lebensmitteln. So stieg im Naturkost-Fachhandel in den ersten drei Quartalen 2014 der Umsatz um 8,38% im Vergleich zum Vorjahr. Zuwachszahlen, von denen andere Branchen und auch der konventionelle Lebensmitteleinzelhandel nur träumen können.

 
Aktuelles
Spiegel Online berichtet über Tofu, Seitan, Tempeh
So gesund sind Fleischalternativen
Spiegel Online hat sich genauer mit den pflanzlichen Ersatzprodukten auseinandergesetzt, denn diese werden in der breiten Bevölkerung immer beliebter. Für viele Vegetarier und Veganer gehören Tofu, Tempeh oder Seitan zur Basisfüllung des Kühlschranks. Oft werden diese Lebensmittel als gesund gelobt. Allerdings sind gerade Soja-Produkte umstritten.

 
Aktuelles
Haben Ökobetriebe Nachteile auf dem Pachtmarkt?
Studie der Universität Rostock
Die Zunahme der Ökofläche in Deutschland hat sich in den letzten Jahren verlangsamt. Gleichzeitig mehren sich die Meldungen über Rückumstellungen landwirtschaftlicher Ökobetriebe auf konventionellen Landbau. Demgegenüber ist ein Anstieg der Pachtpreise für landwirtschaftliche Flächen zu verzeichnen. Sind Ökobetriebe auf dem Pachtmarkt benachteiligt?

 
   1 - 10     von 1047